Bürgergemeinschaft unabhängiger Wähler Frohburg e. V.
Bürgergemeinschaft unabhängiger Wähler Frohburg e. V.

Über 20 Jahre
Bürgermeister in Frohburg
Am 01.06.1990 wurde Wolfgang Hiensch zum ersten Bürgermeister nach der Wende gewählt.

Unsere Ziele

Die Bürgergemeinschaft unabhängiger Wähler Frohburg wurde 1990 im Vorfeld der ersten freien Wahlen in Ostdeutschland gegründet. Eine Reihe von engagierten Bürgern, die parteilos waren und nie einer Partei angehört hatten, schlossen sich zusammen, um den Wählern nach 40 Jahren Einheitsliste der Nationalen Front eine echte Alternative zu bieten.

Seitdem wurde von den Stadträten der BuW eine hohe Verantwortung bei kommunalen Aufgaben übernommen und die Entwicklung der Stadt maßgeblich mitbestimmt.

Die Bürgergemeinschaft unabhängiger Wähler ist ein eingetragener Verein. Sie verfolgt ausschließlich gemeinnützige kommunalpolitische Ziele. Der Tätigkeitsbereich ist auf Frohburg und die angeschlossenen Gemeinden beschränkt. Die BuW Frohburg ist offen für alle Bürger, die auf der Grundlage der Satzung an einer unabhängigen Kommunalpolitik mitwirken wollen

Das politische Ziel der Bürgergemeinschaft unabhängiger Wähler ist die Verwirklichung einer soliden Kommunalpolitik zum Wohle Frohburgs und seiner Ortsteile. In regelmäßigen Zusammenkünften werden Zielstellungen für die weitere Tätigkeit erarbeitet, erkannte Probleme diskutiert und nach Lösungswegen gesucht. Zu bevorstehenden Beschlüssen der Stadtratssitzungen werden Standpunkte erarbeitet. Dabei sind die Stadträte jedoch nur ihrem Gewissen und dem Wohl der Stadt und ihrer Bürger verantwortlich, ein Fraktionszwang wird nicht ausgeübt.

Darüber hinaus kommt auch das Vereinsleben nicht zu kurz. Wir führen mindestens einmal jährlich eine Familienwanderung in unserer Umgebung durch oder treffen uns zu einem geselligen Abend.

Die mehr als 20jährige Tätigkeit der BuW steht für

Konkrete längerfristige Zielstellungen sind in das Wahlprogramm zu den Bürgermeisterwahlen im Jahre 2008 eingeflossen.